Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.

 

15jähriges Jubiläum der Stadt- und Schulbibliothek 2003 - 2018!

 

     

M O N A T S --  A K T I O N   J U N I 

Eine Auswahl an Urlaubs-Lektüre steht in der

Bibliothek für Sie bereit.  

 

G E S U C H T:      Ihr schönstes Lese-Erlebnis im Bild!

Mit Buch im Gartenstuhl, zu Hause oder im Urlaub vor dem Eiffelturm oder auf der Luftmatratze im Mittelmeer – wir suchen Ihren schönsten Lese-Moment im Sommer-Urlaub 2018.


An einem Ort in fremde Welten abzutauchen oder an einem besonderen Ort dem spannenden Krimi nicht widerstehen zu können – das ist das Wunder von guten Geschichten, guten Büchern, vom Lesen an sich.


Begeistern Sie uns mit Ihrer Kreativität, Ihrer Fantasie und Ihren Ideen. Lassen Sie Ihrer Liebe zur Literatur freien Lauf und halten diesen Augenblick fest!


Ihre Fotos eingeschickt per Post, als Mail oder als Post auf Facebook, geben Sie bitte ab bis zum 15. August 2018. Wir prämieren die 3 originellsten Fotos mit je einem Buch-Gutschein.


Überraschen Sie uns mit Ihrem schönsten

Lese-Moment!
 

 

 

"Es lebe die Freiheit!" Ausstellung vom 09.05. - 08.06.2018

 

„Es lebe die Freiheit! Jugendliche gegen den Nationalsozialismus"  

des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933-1945

Ausstellung

vom 09.05. – 08.06.2018

 

Viele junge Menschen verfielen den Ideen des NS-Regimes. Nur eine Minderheit zeigte den Mut an bestimmten Punkten "Nein" zu sagen und/oder Widerstand zu leisten.


In einer leicht verständlichen Sprache werden die Motive und die Aktionen der Jugendlichen auf 26 Tafeln dargestellt. Einzelne Biographien bringen den Betrachtern die Lebensläufe von jungen Kommunisten, Sozialdemokraten, Zeugen Jehovas, Juden oder ursprünglich unpolitischen jungen Menschen näher. Als Gruppen des Widerstands sind unter anderem die Edelweißpiraten, die weiße Rose und die Rote Kapelle vertreten.


Zum Besuch der Ausstellung in den Räumen der Stadt- und Schulbibliothek wird herzlich eingeladen!

 

 


 

 


 

 

Im Rahmen dieser Ausstellung findet ein geführter historischer Stadt-Rundgang durch Kelsterbach mit Harald Freiling am Dienstag, den 29.05.2018 um 17.00 Uhr statt.


Bitte melden Sie sich bei Interesse an der Führung unter stadtbibliothek@kelsterbach.de oder der Telefon-Nr.:

06107-773 556 an.

Harald Freiling war bis 2012 Lehrer an der IGS Kelsterbach und ist Autor zahlreicher Publikationen zur Geschichte der jüdischen Familien in Kelsterbach und zur Zwangsarbeit im Zweiten Weltkrieg in Kelsterbach. Er ist Begründer der Initiativgruppe Stolpersteine in Kelsterbach.
 


 

Willkommen


Stadt- und Schulbibliothek Kelsterbach

Am Mittelfeld 15
65451 Kelsterbach

Tel.:06107-773 555

Öffnungszeiten

Montag  geschlossen

Dienstag 14.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch 14.00 - 18.00 Uhr

Donnerstag 09.30 - 12.30 und

  14.00 - 19.00 Uhr

Freitag  14.00 - 18.00 Uhr

 

Wir sind jetzt auch auf Facebook zu finden.

 

Bitte beachten Sie unsere nächsten Schließtage:

 

31.05.2018 Fronleichnam

01.06.2018 Brückentag

 

Sommer-Ferien:

25.06. - 03.08.2018